Kuh & Kalb

Unsere Kuhherde ist die Grundlage unserer Käseproduktion. Unser Betrieb setzt auf „Mutterkuhhaltung“, die das Verbleiben der Kälber bei ihrer Mutter vorsieht. Bei „normalen“ Milchviehbetrieben werden die Kühe nach dem Kalben von ihren Kälber getrennt. Bei uns jedoch bleiben Kuh und Kalb zusammen – ganz natürlich.

Unsere Kälber, die bei den Kühen aufwachsen, gedeihen prächtig und danken uns dies mit bester Gesundheit. Sie können aus dem vollen Euter der Kuh schöpfen und wir als „Zwilling der Kuh“ lernen, die gemolkenene Milch noch einmal mehr wertzuschätzen. Das Kälbchen bekommt die Milch, die es braucht, wir bekommen das, was darüberhinaus im Euter entsteht und machen etwas Leckeres daraus..

Unsere Kühe wohnen in einem Offenstall, der den natürlichen Bedürfnissen der Tiere entgegenkommt. Sie haben viel Platz und können auch mit Hörnern so gehalten werden, dass sie sich nicht ins Gehege kommen. Viel Stroh im Stall fördert das Wohlbefinden der Kühe zusätzlich.

Unsere Schwarzbunten genießen Weidegang, was heute leider auch nicht mehr selbstverständlich ist. Hier können sich die Tiere austoben und die frische Luft fördert die Tiergesundheit sowie die Qualität unsere Milch- und Fleischprodukte.

Unsere Kühe

Unsere rund 40 Milchkühe wohnen seit 2004 in einem sehr komfortablen, geräumigen, hellen und luftigen Offenklimastall, der alle Kuhwünsche erfüllt. Doch auch, wenn unser Stall Kuhherzen höher schlagen lässt, gibt es im Sommer nichts Schöneres als Weidegang in der Niederrheinischen Landschaft.

Falls es unseren Kühen doch einmal nicht gut geht, setzen wir mit gutem Erfolg auf homöopathische Behandlung . Sie ist in der Milch rückstandsfrei und steht in Einklang mit unsere Auffassung, dass wir mit artgerechter Haltung die beste Grundlage für hochwertige Milcherzeugung legen.

Die Hörner sind zurück!

Unser großzügig angelegter Offenstall und die Weidehaltung bietet die Möglichkeit, Kühe auch mit Hörnern zu halten. Jungtiere werden bei uns nicht mehr schmerzhaft enthornt.

Das Horn der Kuh ist wichtig, um im Herdenverband untereinander zu kommunizieren. Nimmt man es ihr weg, fehlt ihr nicht nur ein wichtiger Teil ihres Körpers, sondern auch ihr Hilfsmittel im Umgang mit den anderen Tieren.

Winterzeit

Nach Möglichkeit haben unsere Kühe mit den Kälbern immer Zugang zur Weide.. Ist es gar zu nass draussen, bleiben sie auch schon mal drinnen im Stall und können es sich dort „wohl sein lassen“. Unsere Jugendgruppe hat einen Platz unter Dach und Hermann unser Bulle hat mitten im Stall „alles im Blick“ oder „Damenbesuch“.

Kuh & Kalb bleiben zusammen ..bis beide es ’satt‘ haben!

Seit Frühling 2019 bleiben die Mütter mit ihren Kälbern für ca. 5 Monate zusammen. So kann das Kalb den ganzen Tag trinken wie es ihm entspricht und die Mutter bzw. der Herdenverband kann wichtige Infos an die jüngere Generation weitergeben. Jeder der mag, ist herzlich eingeladen, dieses Miteinander der Tiere selber zu erleben!

..man fragt sich, warum man es jemals anders gemacht hat..<

Einige Gedanken zu unserer Tierhaltung..

wir melken nur noch morgens (mehr Ruhe für die einzelne Kuh/Kuhherde – weniger Milch für den „Menschen“)

die Kälber werden an der eigenen Mutter gross (Kuh/Kalbinteraktion ist super – weniger Milch für den „Menschen“)

wir lernen die gemolkene Milch anders werzuschätzen und stellen auch einen vollmundigeren Geschmack fest. Die Käsemilch im Kessel hat eine andere, neue Konsistenz die wunderbar ist

die TierErfahrungen die in der gemischten Herde gemacht und weitergegeben werden, sind für uns ebenso neu und wertvoll

FAZIT: Diese Art der Tierhaltung anzuschauen, zu unterstützen macht soviel Freude, so fühlt es sich für uns im Moment richtig an !

TINThof

Heike und Christian Hülsermann
Weseler Str. 7
D-46562 Voerde-Spellen

☎ (02855)-308489
🖶 (02855)-3084893
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

▸Hofladen:
samstags 09-12 Uhr

▸Verkauf auf Spell'ner Bauernmarkt:
freitags 14-18 Uhr

▸Selbstbedienungsraum:
täglich 08-20 Uhr

Fleischbestellung

Bei uns erhalten Sie zu festgelegten Terminen hochwertiges Rindfleisch. Infos zur Bestellung und Abholterminen finden Sie auf dieser Webseite.

demeter

Wir wirtschaften biologisch-dynamisch nach DEMETER-Richtlinien.

Logo DEMETER

mehr Infos:
www.demeter.de
www.lebendigeerde.de