Der TINThof

Der TINThof wurde im Jahre 1336 bereits als Lehen des Quirinusklosters zu Neuss erwähnt. Damals wurde der zehnte Teil (Tint) der umliegenden Höfe als Pacht für das Kloster eingesammelt. Der Besitzer des TINThofes war der Vertreter des Landherren, des Herzoges von Kleve.

Als Napoleon Ende des 18.Jahrhunderts das linksrheinische Gebiet in Besitz nahm, löste er die Klöster auf. 1816 trat Preußen an die Stelle des französischen Staates und der TINThof wurde in Erbpacht genommen. Große Teile des Herrenhofes wurden verkauft und das Restgut des TINThofes (ca. 85 Morgen) wurde Eigentum des aus Wehofen stammenden Ackerwirts Peter Hülsermann.

Seitdem ist der Hof in Familienbesitz und wird in der 6.ten Generation geführt. Heute bewirtschaften wir 60 ha Fläche, worauf das Futter für die 40 Milchkühe mit ihrer weiblichen Nachzucht heranwächst.

Impressionen vom TINThof

Die Idee mit dem Käse

1990 hat Maria Hülsermann die Idee gehabt, Käse für den eigenen Bedarf herzustellen. Dieser war schon nach kurzer Zeit recht beliebt. Dadurch ist der Betrieb heute in der Lage, trotz schwieriger Rahmenbedingungen in der Landwirtschaft, mit einer überschaubaren Betriebsgröße mehrere Generationen zu ernähren.

Denn unser Rohmilchkäse erfreut sich dank der Tatsache, daß wir unser Futter fast ausschließlich selber herstellen, großer Beliebtheit. Ausserdem natürlich deshalb, weil er besonders lecker ist und wir keinerlei Zusatz-, Farb- oder Konservierungsstoffe bei seiner Herstellung einsetzen.

Unsere Kühe

Unsere rund 40 Milchkühe wohnen seit 2004 in einem sehr komfortablen, geräumigen, hellen und luftigen Offenklimastall, der alle Kuhwünsche erfüllt. Doch auch, wenn unser Stall Kuhherzen höher schlagen lässt, gibt es im Sommer nichts Schöneres als Weidegang in der Niederrheinischen Landschaft.

Falls es unseren Kühen doch einmal nicht gut geht, setzen wir mit gutem Erfolg auf homöopathische Behandlung . Sie ist in der Milch rückstandsfrei und steht in Einklang mit unsere Auffassung, dass wir mit artgerechter Haltung die beste Grundlage für hochwertige Milcherzeugung legen.

Die Hörner sind zurück!

Unser großzügig angelegter Offenstall bietet die Möglichkeit, Kühe auch mit Hörnern zu halten. Jungtiere müssen bei uns zukünftig nicht mehr schmerzhaft enthornt werden und können in die bestehende Herde mit (noch) überwiegend hornlosen Kühen eingegliedert werden.

Kälber mit Auslauf

Unseren Kälbern haben wir am Kälberstall einen Auslauf angebaut. Die Tiere können sich nun bei jedem Wetter draußen aufhalten und nach Bedarf wieder in den Stall wechseln. Das fördert sowohl das Wohlbefinden der Kälber wie auch deren Gesundheit.

TINThof

Heike und Christian Hülsermann
Weseler Str. 7
D-46562 Voerde-Spellen

☎ (02855)-308489
🖶 (02855)-3084893
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Do: 9-12 Uhr u.15-19 Uhr
Fr: 14-18 Uhr (Spellener Bauernmarkt)
Sa: 9-12 Uhr

Der Selbstbedienungsraum ist jeden Tag geöffnet.

Fleischbestellung

Bei uns erhalten Sie zu festgelegten Terminen hochwertiges Rindfleisch. Bestellen können Sie mit unserem Vordruck, den Sie hier downloaden können.

Den Abholtermin können Sie dem jeweils aktuellen Formular entnehmen.

demeter

Wir wirtschaften biologisch-dynamisch nach DEMETER-Richtlinien.

Logo DEMETER

mehr Infos:
www.demeter.de
www.lebendigeerde.de